Natürlich Gut

naturlichgut-vertrauenssacheGerstenfeld

Als ein klassisches Fleischerfachgeschäft zerlegen wir noch ganze Tiere, sowohl Rinder als auch Kälber und natürlich auch Schweine.

Die Rassen, die wir vertreiben sind vornehmlich, je nach Verfügbarkeit, Limousin, Charolais, Angus, Blonde d`Aquitaine, weiß-blaue Belgier respektive Kreuzungen aus diesen.

Wir bevorzugen Tiere von Familie Keil aus Reken der Rasse Blonde d‘Aquitaine.

Familen Bäcker und Keil auf dem Hof in Reken

Unser Rindfleisch wird im Knochen gereift. Die Keulen für das Bratenfleisch reifen ca. 3 Wochen.
Roastbeef für die Rumpsteaks ca. 4-5 Wochen. Diese Art der Reifung – Dry-aged Beef – entzieht die im Fleisch befindliche Milchsäure, mit dem Effekt, dass das Fleischaroma sich besser entfaltet und es bekömmlicher ist. Durch die folgende, natürliche Abtrocknung wird Feuchtigkeit entzogen. Also, wird dadurch der Bratverlust erheblich reduziert und das Fleisch ist zarter.
Vorderviertel für Suppen- Hackfleisch und zur Wurstherstellung wird frisch zerlegt.
Unser Schweinefleisch beziehen wir von Klaus Langehaneberg vom Hof Wedewer in Coesfeld. Die Schweine werden rein vegetarisch, basisch gefüttert. Alle Futtermittel wie Gerste, Weizen, Roggen Erbsen und Kartoffeln stammen aus regionalem Anbau und werden frisch zubereitet. Mit dem Trinkwasser bekommen die Schweine „Kanne – Brottrunk“ ein milchsaures Gärungsprodukt aus Vollkornbrot und Natursauerteig.

Durch die langsame Aufzucht erreichen die Schweine erst mit zehn Monaten die schlachtreife und ein Gewicht von ca.120 kg.

(Zum Vergleich: Standardschweinefleisch: Aufzucht max. 5 Monate bei einen Schlachtgewicht von etwa 90 Kg.)